Die Firma Schleich produziert in der Becke Prüfgeräte, Prüfsysteme und komplette Fertigungslinien. Foto: Ralf Engel / IKZ Hemer

Spannende Einblicke in „made in Hemer“

Am Tag der Wirtschaft zum Jubiläumsfest „950 Jahre Hademare“ öffnen sich in Hemer die Türen in acht Unternehmen. Hier ist der Besuch möglich: Die Felsenmeerstadt beheimatet Weltmarktführer, Innovationstreiber und ist Hightech-Standort: Zum Jubiläum „950 Jahre Hademare“ öffnen Betriebe in Hemer am Montag, 9. Mai, ihre Türen und ermöglichen Einblicke, die Bürgern sonst verwehrt sind. Am Tag der Wirtschaft heißt es „Hemereinspaziert!“. Für die Feierlichkeiten des Jubiläums haben die Netzwerke der Wirtschaftsinitiative Hemer, des Sauerlandparks und der Wirtschaftsförderung der Stadt Hemer ein interessantes Angebot an Unternehmensbesichtigungen entwickelt. Acht Unternehmen können besichtigt werde.

Die SIT (Südwestfalen-IT) ist größter kommunaler IT-Dienstleister in NRW mit Unternehmenssitz in Hemer und Siegen. Ein Herzstück bildet dabei das gemeinsame Rechenzentrum. Am Tag der Wirtschaft stellt Geschäftsführerin Kerstin Pliquett um 10 Uhr die SIT mit anschließender Führung des Firmensitzes am Sauerlandpark vor.

Die Firma Schleich ist führender Anbieter in den Bereichen der elektrischen Sicherheits- und Funktionsprüftechnik sowie der Motoren- und Wicklungsprüftechnik. Am Tag der Wirtschaft erhalten interessierte Bürger um 10 Uhr Einblicke in die Entwicklung und Produktion bei Schleich, An der Schleuse 11.

Wo kommt das Hemeraner Trinkwasser her?
Die Firma Schulte & Co. GmbH ist ein moderner international agierender Automobilzulieferer. Am Stammsitz in Deilinghofen liegt der Schwerpunkt auf der Produkt- und Prozessentwicklung sowie der Herstellung von Batterieklemmen, Kabelschuhen, Sicherungsboxen und Kunststoffformteilen. Zwei Werksführungen finden um 10 und 15 Uhr statt.

Anlässlich des 950-jährigen Jubiläums bieten die Stadtwerke Hemer interessierten Bürgern einen Tag der offenen Tür im Wasserwerk Nieringsen. Die Besucher erwarten interessante Fakten rund um das Thema Wasser. Angeboten werden eine Vormittagsführung von 11 bis 12 Uhr und eine Nachmittagsführung von 15 bis 16 Uhr. Die An- und Abfahrt erfolgt durch einen Bustransfer ab Bushaltestelle Regenbogenschule, Platanenallee.

Die Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer-Menden bietet zwei Workshops zur Sparkassen-App an. Um 11 und 14 Uhr werden Installation, Funktionen und das Sicherungsverfahren „pushTAN“ im Veranstaltungsraum in der Hauptstelle Hemer vorgestellt.

Die Manfred Vogel Elektromaschinenbau GmbH beschäftigt sich seit 1955 als Industriedienstleister mit Antriebs- und Elektrotechnik im Bereich Elektromaschinenbau, Steuerungsbau und technischem Handel. Ein allgemeiner Betriebsrundgang wird an der Bundesstraße 7 von 11 bis 12 Uhr mit anschließendem Grillen stattfinden. Speziell für an einer Ausbildung oder Arbeitsstelle Interessierte wird eine gesonderte Betriebsbesichtigung von 16 bis 17 Uhr angeboten. Zwischen 11.45 und 13.15 Uhr sind alle Bürger – unabhängig von einer Betriebsbesichtigung – zum Grillen eingeladen. Die Einnahmen werden direkt an den HTV Hemer gespendet. Es wird um eine gesonderte Anmeldung zum Grillen gebeten.

Aktueller Stand beim Hallenbad-Neubau
Die Firma Verfuß zeigt am 9. Mai den aktuellen Stand der Rohbauarbeiten der Baustelle „Neubau Hallenbad Hemer“. Es wird gezeigt, was bisher geschah, worauf es bei der Planung und Ausführung des Rohbaus ankommt und über die aktuellen Arbeiten auf der Baustelle informiert. Führungen finden um 12 und 12.30 Uhr statt.

Doppelten Grund zum Feiern hat die Firma Verfuß. Auch das Bauunternehmen feiert in diesem Jahr ein Jubiläum: Seit nun 150 Jahren plant und baut Verfuß individuelle Räume zum Wohnen und Leben, Arbeiten und Produzieren. Im Bauinnovationszentrum an der Mendener Straße 40 werden ab 16 Uhr aktuelle Bauprojekte sowie vergangene Projekte in Hemer vorgestellt und ein Blick in die Zukunft des Bauens gewagt.

Das seit 2011 im Gewerbepark Deilinghofen ansässige Unternehmen Schulte Verpackungs-Systeme entwickelt und fertigt Industrieverpackungen aus Holz und Holzwerkstoffen. Auf einer Gesamtfläche von 57.000 Quadratmetern steht eine Gesamthallenfläche von ca. 18.000 Quadratmetern für die Produktion und als Lager zur Verfügung. Eine Führung über das Firmengelände ermöglicht interessierten Bürgern um 13 Uhr einen Einblick in die Produktion der Packmittel-Profis an der Amerikastraße.

Die Friedrich Ossenberg-Schule GmbH + Co KG, abgekürzt FOS, ist einer der führenden Hersteller von Sturm- und Fassadenklammern in Europa mit über 100 Jahren Erfahrung am Markt. Das mittelständische Unternehmen der Draht- und Bandbiegetechnik befindet sich in fünfter Generation in Familienbesitz. Knapp 100 Mitarbeitende sind an zwei Standorten in Hemer-Deilinghofen und Treuen, Sachsen, aktuell bei FOS beschäftigt. Interessierte, haben um 14 Uhr an der Amerikastraße 2 die Gelegenheit, das FOS-Team und die eine oder andere Sturmklammer persönlich kennen zu lernen.

Busfahrt durch den Gewerbepark Deilinghofen
Als größtes Gewerbegebiet Hemers ist der Gewerbepark Deilinghofen Unternehmensstandort für mehr als 50 Unternehmen. Das ca. 40 Hektar große Areal nördlich der Europastraße in Deilinghofen wurde nicht immer gewerblich genutzt – ein wesentlicher Teil des Geländes ist ehemaliges Militärgebiet. In einer rund 30-minütigen Bustour um 17 Uhr ab Bringhof erhalten Bürger einen Einblick in die militärische Vorgeschichte, die Entwicklung zum heutigen Gewerbepark mit den ansässigen Unternehmen sowie die zukünftigen Planungen.

Keuco begrüßt die Hemeraner im Keuco-Kompetenzforum. In der Zeit von 13 Uhr bis 14 Uhr gibt das Unternehmen einen Einblick in die Entwicklung des Bades im Laufe der Zeit. Ein Rundgang durch die Badausstellung rundet den einstündigen Besuch ab. Bei allen Veranstaltungen gilt die 3G-Regel, bei der Besichtigung der Firma Keuco die 2G-Regel. Weiterhin ist das Tragen einer Medizinischen Maske oder FFP2-Maske in den Innenräumen der Betriebe verpflichtend.

Die Firma Schleich produziert in der Becke Prüfgeräte, Prüfsysteme und komplette Fertigungslinien. Foto: Ralf Engel / IKZ Hemer

Die Stadtwerke versorgen große Teile des Stadtgebietes mit Trinkwasser. Foto: Ralf Engel / IKZ Hemer

Auf der Baustelle für den Hallenbad-Neubau herrscht reges Treiben. Die Arbeiten liegen noch gut in der Zeit. Aktuell werden die letzten Teile der Erdgeschossdecke betoniert. Foto: Carmen Ahlers / IKZ

Keuco produziert in Hemer Armaturen und Badaccessoires. Foto: Carmen Ahlers / Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung