Willkommen bei der Wirtschaftsinitiative Hemer!

Die Wirtschaftsinitiative Hemer e.V. ist ein Zusammenschluss bedeutender Unternehmen der Stadt Hemer, die sich gemeinsam für einen starken Standort Hemer engagieren.

Neue Mitglieder sind stets willkommen. Durch den Schulterschluss von Wirtschaft und Verwaltung in der Wirtschaftsinitiative kann eine viel größere Wirkung von Projekten erreicht werden, als viele kleinere Aktivitäten erzielen würden. Daher finden sich unter den Mitgliedern mittelständische Betriebe genauso wie Handwerksbetriebe und Dienstleister. Denn alle haben das gleiche Ziel: eine attraktive, lebenswerte, zukunftsfähige und wettbewerbsstarke Stadt Hemer im Sauerland. Alle ziehen an einem Strang, wenn Stadtmarketing, Veranstaltungen oder Projekte gebündelte Kräfte erfordern.

Durch das intensiv gelebte Netzwerk innerhalb der Initiative ist darüber hinaus ein fachlicher Erfahrungsaustausch möglich, der Lösungen zu ganz spezifischen Fragen bietet. Durch verschiedene Fachveranstaltungen wird das eigene Wissen bedarfsorientiert erweitert.

Aktuelles

31.08.2019: Eröffnung des Infozentrums erfolgt am 26. Oktober. Ehrenamtliche Helfer gesucht.
Drei Naturpark-Infozentren gibt es bereits, am 26. Oktober wird auch die „Schatztruhe“ in Hemer eröffnet. Das Infozentrum für den Naturpark Sauerland Rothaargebirge, dem zweitgrößten Naturpark in Deutschland, wird in ein rund 50 Quadratmeter großes Container-Gebäude einziehen, das am Deilinghofer Eingang des Sauerlandparks aufgestellt wird.

mehr...

18.07.2019: Große Freude über weiteren Förderbescheid in Höhe von 437.000 Euro. Herzensprojekt der Bürger wird angegangen. Der Friedenspark ist schon seit längerer Zeit eines der Sorgenkinder der Stadt Hemer. War es früher ein beliebter, Ort sich zu erholen, mit den Kindern auf den Spielplatz zu gehen oder es sich in der Nähe des schönen Teiches, der auch einen Springbrunnen hatte, bequem zu machen, gibt es seit Jahren Mängel, die das Vergnügen mindern. So liegt auch der Teich samt Brunnen brach, denn die Sanierung konnte die Stadt finanziell einfach nicht leisten.

mehr...

16.07.2019: Bauarbeiten in den Lehranstalten: Alleine in die Realschule investiert die Stadt rund zwei Millionen Euro. In den Sommerferien fallen die meisten Schulen beileibe nicht in den Dornröschenschlaf. Statt Schülern und Lehrern sind es aber nun Bauarbeiter, die ihren Tag an den Lehranstalten verbringen.

mehr...
alle News