Neuer Hemer-Gutschein! Ein Tipp für das perfekte Geschenk

04.11.17: Wirtschaftsinitiative präsentiert den Hemer-Gutschein in einem neuen Gewand. Schenken ist nicht immer ein reines Vergnügen. Vor allem nicht für denjenigen, der ein Präsent zu Weihnachten, zum Geburtstag oder einem anderen Anlass aussuchen muss, aber nicht wirklich weiß, was dem zu Beschenkenden gefällt, was er braucht oder woran der Freude hätte.

Diese und andere Hemeraner Geschäftsleute setzen jetzt erst recht auf den Hemer-Gutschein

Foto: Oliver Pohl

Foto: Oliver Pohl

Probates Mittel in einer solchen Lage ist ein Gutschein. Und wer ganz nebenbei den Einzelhandel in seiner Heimatstadt stärken und unterstützen will, der greift seit Jahren am besten zum Hemer-Gutschein. Und dass diese Aktion der Wirtschaftsinitiative eine Erfolgsgeschichte ist, war für deren Vorstand Anlass genug, ihr ein neues attraktives Design zu verpassen.
„Es war uns wichtig, die neuen Gutscheine noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft anbieten zu können“, so Rainer Wiesemann, Sprecher des Einzelhandelsausschusses der Wirtschaftsinitiative. „Den Leuten muss bewusst sein, dass es nicht Gutscheine von Internet-Versendern sein müssen, wenn man seinen Lieben ein attraktives Geschenk machen will“, so Wiesemann. Schließlich brauche sich das Angebot der Hemeraner Fachgeschäfte und Dienstleister nicht hinter den auswärtigen Branchenriesen zu verstecken.

Freude machen und Kaufkraft in der Stadt binden
Das Konzept des Hemer-Gutscheins bleibt unverändert. Sie werden im Wert von 10 oder 25 Euro angeboten. Zu haben sind sie bei Radio Hennecke, in der Geschäftsstelle der Heimatzeitung und der Hemeraner Hauptstelle der Sparkasse. „Wer ein teureres Geschenk machen möchte, kann ja mehrere Gutscheine in einen Umschlag stecken“, schlägt Rainer Wiesemann vor. Apropos Umschläge: Erstmals bekommt jeder, der einen Gutschein kauft, ein attraktives, im gleichen neuen, farbenfrohen Design Kuvert dazu. Verpacken ist also überflüssig. Ebenfalls neu ist eine auf hochwertigem Papier gedruckte Liste aller 26 Geschäfte und Läden, in denen die Gutscheine eingelöst werden können. „Wir sind immer wieder danach gefragt worden, und erfüllen nun diesen Wunsch der Kunden und Geschäftsleute“, sagt Rainer Wiesemann.

Um die Gutschein-Aktion zu befeuern, startet die Wirtschaftsinitiative eine aufwendige Werbekampagne, unter anderem mit großformatigen Hinweistafeln an den wichtigsten Straßen zur Stadt. Desgleichen sind Plakate gedruckt worden, die für den Hemer-Gutschein werben sowie Aufkleber für die Schaufenster jener Geschäfte, in den die Gutscheine eingelöst werden können.

Erfolgsgeschichte soll fortgeschrieben werden
„In den zurückliegenden Jahren hatte wir immer einen Zuwachs von 10 bis 20 Prozent, was den Verkauf der Gutscheine angeht. Ich hoffe, wir können das jetzt nicht nur fortsetzen, sondern steigern“, gibt sich Rainer Wiesemann optimistisch.
Ganz wichtig: Auch wenn jetzt die neu gestalteten Gutscheine auf den Markt kommen, bleiben die alten selbstverständlich gültig, und können auch in Zukunft eingelöst werden.

Quelle: IKZ Reinhard Köster