Breitband-Anschlüsse für Gewerbebetriebe werden zeitnah hergestellt

02.06.2020: Planungen für Privathaushalte laufen an. Der von den Telekommunikationsunternehmen befürchtete Zusammenbruch der Tiefbaubranche aufgrund der Corona-Krise ist nicht eingetreten, davon profitiert auch der Breitbandausbau in Hemer.

Die Arbeiten an den unterversorgten Gewerbebetrieben in Bredenbruch, Ihmert und Ihmerterbach sollen bis August beendet werden.

Im Hinblick auf das Förderverfahren des Bundes für Privathaushalte teilt die Stadt Hemer mit, das die Tiefbauarbeiten in den Stadtteilen am Stübecken, Riemke, Frönsberg, Bredenbruch, Ihmerterbach und Ihmert planmäßig im Winter beginnen sollen. Informationen für Bauherren und auch ein Formular für so genannte Herstellungsaufträge für die Hausanschlüsse werden vom Telekommunikationsanbieter im Herbst verschickt. Bereits jetzt können diese Herstellungsaufträge für den Hausanschluss aber auch auf der Website der Stadt Hemer unter www.hemer.de/leben-wohnen/Breitbandausbau heruntergeladen werden.

Eine Übersicht, ob Immobilien in einem der Förderbereich liegen, sind auf der Website des Märkischen Kreises unter www.maerkischer-kreis.de/breitband.php zu finden. Für Rückfragen steht der Wirtschaftsförderer der Stadt Hemer Felix Mohri (F.Mohri@remove-this.hemer.de, 02372/ 551-236) zur Verfügung.