Der Sauerlandpark ist um eine Attraktion reicher. Am morgigen Samstag wird das Spiel Yalp offiziell eingeweiht. Carmen Ahlers

Neues Spiel im Sauerlandpark

Yalp Memo ist in der Nähe der Kletterfelsen und des Seilgartens zu finden. Eine tolle Überraschung packen der Sauerlandpark und sein Förderverein pünktlich zum Beginn der Sommerferien aus: Am morgigen Samstag geht das interaktive Lauf- und Reaktionsspiel Yalp Memo an den Start. Eigentlich sollte das erst nach den Ferien oder sogar im Herbst passieren. Doch dann haben Lieferung und Installation der neuen Attraktion so schnell und reibungslos geklappt, dass die kleinen und großen Yalp-Fans schon jetzt mit dem Spielen loslegen können. Für sie freuen sich auch der Park-Geschäftsführer Thomas Bielawski und der Fördervereinsvorsitzende Michael Heilmann, die am Samstag um 14 Uhr gemeinsam den Startknopf drücken werden.
„Eigentlich wollten wir Yalp ja viel feierlicher einweihen, mit einigen Ehrengästen und vor allem mit einem Turnier für Kinder, Jugendliche und Erwachsene“, räumt Michael Heilmann ein. Doch für ihn und alle Beteiligten ist es viel wichtiger und schöner, dass das Spiel (Yalp ist nichts anderes als das englische Wort Play rückwärts gelesen) schon jetzt genutzt werden kann.
Yalp ist ein weiteres in der langen Reihe von Projekten und Investitionen, die der Förderverein und die Park-GmbH in Zusammenarbeit verwirklicht haben. Insgesamt 50.000 Euro kostet der Spaß, den Anschaffungspreis von 40.000 zahlt der Verein, den Einbau die GmbH. Zu finden ist Yalp oben im Park in der Nähe der Kletterfelsen und des Seilgartens.

600 Tonnen Sand sorgen für echtes Urlaubsfeeling

Am Samstag öffnet der Strandgarten im Sauerlandpark mit Liegestühlen, Sonnenschirmen und Palmen seine Pforten. Mit über 115.000 Besucherinnen und Besuchern in den vergangenen beiden Jahren war der Märkische-Bank-Strandgarten ein echtes Veranstaltungshighlight: Am Samstag, 25. Juni, 10 Uhr, geht es wieder los. Unter dem Motto „Alles außer Meer“ lädt der Sauerlandpark traditionell an den größten Sandstrand des Sauerlandes ein. All diejenigen, die in diesem Jahr Urlaub daheim planen oder einfach einen netten Tagesausflug machen möchten, können bis zum 7. August entspannt im Park chillen.
Über 600 Tonnen Sand werden Jahr für Jahr aufgeschüttet. Mittendrin liegt der Himmelsspiegel, ein rund 850 Quadratmeter großes, maximal acht Zentimeter tiefes XXL-Planschbecken, das mit bis zu vier Meter hohen Wasserfontänen ausgestattet ist. Strandmatten oder Handtücher dürfen die Gäste gern mitbringen, Liegestühle stehen mittendrin. Typisches Strandspielzeug ist erlaubt: Schaufeln, Wasserbälle, Frisbees oder Spritzpistolen. Duschen wurden aufgestellt, Sandburgenbau ist erlaubt, einen großen Matschbereich gibt es auch. Sonnenschirme sorgen für ausreichend Schatten und Palmen fürs schöne Ambiente. Die Strandbar von Gastronom Max Arens wird am Biergarten beheimatet sein und öffnet täglich um 11 Uhr.
„Wir kehren in den kommenden Wochen zu einem Strandgarten unter Vor-Corona-Bedingungen zurück. Der Zugang ist wieder über alle Tore möglich“, so Thomas Bielawski, Geschäftsführer des Parks. Die Wasserqualität des Himmelsspiegels wird täglich kontrolliert. Zudem werden pro Tag rund 25 Hektoliter Wasser ausgetauscht. Möglich macht den Strandgarten im Sauerlandpark die Märkische Bank.

Quelle: IKZ Hemer

Der Sauerlandpark ist um eine Attraktion reicher. Am morgigen Samstag wird das Spiel Yalp offiziell eingeweiht. Carmen Ahlers

Der Urlaubsspaß in den Sommerferien kann losgehen. Rund um den Himmelsspiegel liegen 600 Tonnen Sand. Wolfgang Meutsch