Kunterbuntes Mitmachprogramm bei „Klatsch!“

27.04.2019: Vorbereitungen für Familienfest-Premiere am 12. Mai laufen auf Hochtouren. Programm auf drei Bühnen! Das Wetter muss einfach gut werden, schließlich ist am 12. Mai ja Muttertag. So hoffen Stadt und Wirtschaftsinitiative auf strahlenden Sonnenschein, wenn „Klatsch! das Familienfest“ seine Premiere feiert.

Alles andere ist für das neue Stadtfest organisiert. Auf die Besucher warten an dem Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr ein siebenstündiges Programm auf drei Bühnen und jede Menge Mitmachaktionen zwischen Marktplatz und Türmchenvilla.

Bühne am Markt und im Park
Auf der Bühne am Neuen Markt haben ab 11 Uhr heimische Chöre und Orchester ein Heimspiel. Dort treten der Shantychor „Romantic Sailors“, die Schülerband „HPEight“ der Hans-Prinzhorn-Realschule, der Gospelchor „Sing4Soul“, die Bigband „Jazamwo“ (Woeste-Gymnasium) und der Orchesterverein Hemer auf.

Die Parkbühne wird in der Grünanlage zwischen Bücherei und Türmchenvilla aufgebaut und verspricht den Besuchern einige interessante Tanz-Acts: „Ballett meets Pop“ (Ballett- und Gesangsschule Hemer), „Ballettschule am Sauerlandpark“ (Ballettschule Hemer), „Cabaret“ (Dado Doorway) und eine Lesung für Kinder.

Der Treppenaufgang zum Rathaus lädt die Besucher zum Verweilen auf den Hemer-Kissen ein. Von hier aus lassen sich die Schauspielaufführungen des „TaP-Theater am Park“ mit seiner Improvisationskunst oder des Blockflötisten und Komikers Gabor Vosteen auf der Theaterbühne genießen.

Doch nicht nur auf den drei Bühnen gibt es ein volles Programm. Rundherum ist für jede Menge Action gesorgt. Straßenkünstler wie Pepe das Schaf, Stelzenläufer, ein „scannendes“ Roboter-Quintett „Space-Ci-Men“, der „KoeLala“ (niederländischer Akkordeonspieler), der Karikaturist Erik Elsas oder die lilane Gorilladame „Golila“ freuen sich auf ihre „Klatsch!“-Gäste und den Applaus.

Zum Angebot gehören auch eine neue Hüpfburg, ein großes Spaßrennen mit Bobbycars „An der Steinert“, das Märchenschminken mit Frau Lach und das Spielmobil von Schubidu.
Die DLRG bietet ein Kindersuchband an, damit niemand verloren geht, Pro Buch lädt zum Stöbern am Büchertisch ein, die VHS stellt die junge Kunstschule vor, das Jugendzentrum den Dirtpark. Auch der Förderverein des Sauerlandparks und die Stadtwerke Hemer sind vertreten. Besondere Erinnerungsfotos entstehen in der Fotobox des Iserlohner Kreisanzeigers.

Entwürfe für Umbau der Bücherei werden vorgestellt
Vorgestellt werden in der Bücherei und dem angeschlossenen ehemaligen „Juz 205“ an der Hauptstraße bereits erste Ideen für den Umbau und das Regionale-Projekt. Entwürfe der beauftragten Architektin werden erläutert und mit den Besucherinnen und Besuchern diskutiert. Bei geführten Rundgängen werden nicht nur weitere kreative Gedanken ausgetauscht, sondern sollen auch in die Planungen aufgenommen werden.
Bei diesem geballten Programm wird zwischendurch garantiert der Magen knurren. Und auch den Hungrigen wird beim „Klatsch!“ geholfen: Das Angebot von Speisen und Getränken erstreckt sich von Reibekuchen von Karl Riepl, Köstlichkeiten vom Grill der Feuerwehr Hemer, Crêpes und Pommes von Max Arens, der Gulaschkanone des BSV Hemer über Kuchen des Hermann-von-der-Becke-Altenheims, Waffeln und Kaffeespezialitäten von Stefan Kratz bis zu leckerem Eis aus dem Eiswerk und Süßigkeiten von Marc Hoppe.
Nun hoffen alle Mitwirkenden auf gutes Wetter und eine große Resonanz von Jung und Alt, damit es nicht bei der „Klatsch!“-Premiere bleibt.

Quelle: IKZ Hemer